Die Wusels - Im Juli 1999 war es soweit

Gedeckt wurde Viola am 22.05.1999 von Myron's Domino aus Gießen. Da dies ja schon der zweite Versuch war, war ich ein wenig skeptisch, ob es diesmal klappen würde... Mit dem Zug in Gießen angekommen gingen wir erstmal spazieren. Domino war von der schönen (und vor allem gut riechenden) Hündin an seiner Seite durchaus angetan. Viola dagegen zierte sich schon sehr. Drei Spaziergänge und einige Gespräche später war es dann schon 11 Uhr nachts. Viola schlief auf meinem Schoß, als ob gar nichts wäre. Und Domino, fertig vom stundenlangen "anbaggern" lag erschöpft unterm Tisch. Die allgemeine Stimmung war ein wenig ratlos. Was tun, wenn man ziemlich sicher weiß, dass es der richtige Zeitpunkt ist, die Hündin aber nicht poppen will? Wir haben gewartet... Und diesmal hat es geholfen! Als wir uns entschlossen, dann doch aufzustehen und ins Bett zu gehen, erwachte Viola. Sie streckte sich, gab ein wirklich seltsames Geräusch von sich und blieb endlich ruhig stehen...

Aus dieser gut passenden Verbindung sind drei Welpen hervorgegangen:
Am Samstag, den 23. Juli 1999 in den frühen Morgenstunden erblickten Aaron (Nummer 1, 238g), Allegra (das Mädchen, Nummer 2, 248g) und Artus (Nummer 3, 238g) das Licht der Welt. Es war für mich genauso wie für die Hündin die erste Geburt und somit sehr aufregend. Zum Glück ist alles gut gegangen. Auch meine Statistik-Klausur am Montag danach habe ich bestanden...



Die Wusels 2 und 3 - ein paar Tage alt und
mehr ein Meerschweinchengefühl aussendend ;)...


Viola selber wirkte so zierlich gegenüber den drei Brocken von Welpen. Sie hatten dann auch nicht genug Milch um alle drei adäquat zu verköstigen. Das Zufüttern war dank einer "Liebesperlen-Puppenflasche" kein großes Problem. Die Welpenflasche, die meine Mutter erstanden hatte, war zu groß für die Wusels gewesen...

Nichts desto trotz, sind die Wusels zügig gewachsen, was auch ständig kontrolliert werden muß. Da hilft es auch nicht, wenn man(n) Müdigkeit vortäuschen will... Dank der kleinen Hunderasse, hat unsere Küchenwaage erstmal ausgereicht.

 

Fressen und schlafen bestimmen die ersten Welpenwochen. Hundewelpen sind wirklich noch nicht fertig, wenn sie auf die Welt kommen. Die Augen öffnen sich erst mit ca. zwei Wochen. Und auch dann ist die Welt noch ein wenig schlierig. Auch laufen will erst mühsam gelernt werden. Wie sollen denn vier so kleine Beinchen einen so "dicken" Hund tragen?

 

Aber die Zeit vergeht dann doch ganz schnell. Viele Telefonate später, stand auch fest, wohin die kleinen Hunde gehen werden, wenn die zwei Monate bei Muttern vorbei sind. Der erstgeborene und auch sehr aktive Aaron kam zu einer Familie mit drei Kindern, Allegra heißt heute Cora und wurde ein "Zweit-Coton". Artus, der gutmütige, zog zu einem Paar nach Regensburg. Nur Allegra/Cora habe ich noch einmal gesehen: aus ihr ist eine schöne, selbstbewußte und freundliche Hündin geworden.